Jugend gestaltet Zukunft
Jugendtreff Westhang


Neugieriges Stöbern im Kuhstall...

Fairer Handel ist die Geschäftsphilosophie aller Weltläden. Inzwischen haben viele Menschen erkannt, dass wir unsere Produkte nicht nur nach dem Preis auswählen soll-ten, sondern dass wir auch darauf achten müssen, von wem und unter welchen Bedin-gungen die Produkte hergestellt wurden. Denn ein Konsum zu Lasten von anderen Menschen und der Umwelt ist nicht zukunftsfähig. Daher beschäftigte sich die Gruppe ebenfalls mit dem Thema des ökologischen Anbaus und besuchten den Birkenhof. Die Lebensmittel, die hier verkauft werden, stammen größtenteils vom Hof selber. Das ist auf den ersten Blick nichts Besonderes. Besonders ist allerdings, dass die Produkte des Birkenhofs aus ökologischem Anbau stammen. Beim Düngen der Feldfrüchte wird streng darauf geachtet, dass keine chemischen Mittel auf den Acker kommen.

...und anschließend wird
gemolken.

Auch die Tierhaltung ist anders als auf herkömmlichen Höfen und so können die Kälber nach der Geburt noch ein paar Tage bei ihrer Mutter bleiben. Üblicherweise werden Kühe und Kälber sofort getrennt, um Einbußen in der Milchproduktion zu vermeiden. Außerdem ist der Birkenhof einer der wenigen Bauernhöfe, auf dem noch Landwirte ausgebildet wer-den. Die Preise im Hofladen sind zwar höher als im Supermarkt, dafür wissen die Käufer aber genau, wo ihre Ware herkommt und können sich sicher sein, nicht in eine gentech-nisch manipulierte Kartoffel oder in ein Stück Fleisch von einem mit Hormonen behan-delten Tier zu beißen.

weiter zurück


 
Verbindungsaufbau mit SQL-Server fehlgeschlagen