Jugend gestaltet Zukunft
Jugendtreff Geisweid


collage vergrössern
Der Prototyp zum großen Welthandelsspiel entsteht in Handarbeit. [Collage vergrößern]

Bis kurz vor Aussellungsbeginn arbeitete eine Gruppe Kinder und Jugendlicher aus dem Jugendtreff Geisweid an einem Spiel zum Thema Welthandel.
Die im Februargegündete
Projektgruppe "Bekleidungshandel" traf sich anfangs um herauszufinden, wo und wie die bei uns erhältliche Bekleidung hergestellt wird. Bei ihren Nachforschungen in verschiedenen Geschäften stellten die Jugendlichen fest, dass der größte Teil der bei uns erhältlichen Textilien gar nicht aus Deutschland, sondern vorwiegend aus dem Ausland kommt. Einige der untersuchten Kleidungsstücke stammten aus Süd- oder Osteuropa, manche aus Mexiko, der Großteil aber aus Indonesien oder China. Wie kommt es, dass die Bekleidung aus so weit entfernten Ländern zu uns geliefert wird?

begehbare Schreibwerkstatt
Internetrecherche.

Und wie ist es möglich, dass sie bei uns trotz der weiten Wege, die oft auch zwi schen den einzel nen Arbeitsschritten liegen, so preiswert angeboten werden kann? Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen fanden die Teilnehmer heraus, unter welchen Umständen die Bekleidung hergestellt wird:

weiter

 
Verbindungsaufbau mit SQL-Server fehlgeschlagen