Die Agenda 21

ist ein Dokument, dass 1992 auf der Konferenz der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro erarbeitet wurde. Das Dokument wurde von 179 Ländern unterzeichnet. In der Agenda 21 steht, was alles im 21. Jahrhundert getan werden muss, um die Erde zu erhalten. Ziel ist es, das Überleben zu sichern und für alle Menschen gleich gute Lebensbedingungen zu schaffen. Dies ist aber nur möglich, wenn alle Menschen an der Umsetzung der Agenda beteiligt werden. Vielerorts setzen sich Bürger und Politiker zusammen und überlegen gemeinsam, wie man die nachhaltigen Ziele der Agenda erreichen kann. Das komplette Dokument könnt Ihr Euch im Internet (www.oneworldweb.de/agenda21/welcome.html oder www.agrar.de/agenda/agd21k00.htm) anschauen.

In Nordrheinwestfalen unterstützt das Umweltministerium die Agenda 21 vor Ort z. B. durch die Förderung unseres Projektes Zukunft gestalten.

Ministerin Bärbel Hohn mit Eineweltpromotorin Elisa Heinrich
Umweltministerin Bärbel Höhn mit der Projektleiterin von "Zukunft gestalten", Elisa Heinrich, auf dem Kongress "Shaping the future together" am 21.04.2002 in Münster.
 
Verbindungsaufbau mit SQL-Server fehlgeschlagen